Sozialtherapeutische Wohngruppe Stube
Lindenhofweg 2
8460 Marthalen

Telefon: +41 52 301 51 03
E-Mail:

rosette bg gruen

  • 080
  • 090
  • 100
  • 110
  • 112
  • 120
  • 130
  • 132

 

Unsere Wohngruppe ist in zwei aneinandergebaute Häuser aufgeteilt. Die beiden Häuser sind zwei alte renovierte Bauernhäuser, die sehr viel Charme mit sich bringen. Unser W-LAN ist in beiden Häusern verfügbar und für unsere Bewohner kostenlos.

Haupthaus

Im Haupthaus gibt es eine grosse Küche, die zum Kochen einlädt und die auch gleich mit dem Esszimmer verbunden ist. Das Esszimmer hat einen alten Kachelofen und ist im Bauernhausstil erhalten. Dort essen unsere Bewohner gemeinsam zu Mittag und Abend. Das Morgenessen kann jeder nach seinem Tagesablauf auch im Esszimmer einnehmen. Wir haben dort eine Kaffeemaschine, eine Mikrowelle und einen Kühlschrank, welche von den Bewohnern genutzt werden können.

Direkt beim Esszimmer haben wir auch schon das erste Bewohnerzimmer. Geht man den Gang entlang führt die linke Tür zum Büro, geradeaus zum Raucherraum, dem Waschraum und dem Nebenhaus und rechts führt die Treppe zu weiteren Bewohnerzimmern, einer Stube mit Couch und dem Badezimmer mit WC und Dusche. Von diesem Stock führt dann nochmal eine Treppe in den Estrich.

Nebenhaus

Im Nebenhaus haben wir auf der rechten Seite einen offenen Gemeinschaftsraum mit einer kleinen Küche, wo die Bewohner sich selbst auch Mahlzeiten zubereiten können. Direkt beim Gemeinschaftsraum sind dann auch schon die ersten Bewohnerzimmer. Geht man vom Eingang den Gang entlang gelangt man zur Treppe, die in den oberen Stock führt. Oben angekommen haben wir gleich auf der rechten Seite das Badezimmer mit Dusche und WC. Von dort geht man den Gang nach hinten, wo weitere zwei Bewohnerzimmer vorhanden sind.

Sie sehen, wir haben im total 8 Bewohnerzimmer, die zur Einzelnutzung vorhergesehen sind.

Garten

Rund ums Haus ist ein schöner Garten mit Sitzplatz. Direkt neben unserer Wohngruppe steht der Lindenhofhügel, von dem aus man eine schöne Sicht über das ganze Dorf hat.

Familiäre Atmosphäre

In unserem Wohnhaus herrscht eine familiäre Gemeinschaft und wir möchten unseren Bewohnern eine abwechslungsreiche Tagesstruktur bieten. Einige gehen auswärts arbeiten und diejenigen, die hier zu Hause bleiben, werden in die täglichen Arbeiten miteinbezogen. Wäschewaschen, Zimmer aufräumen und die eigene Hygiene müssen selbst erledigt werden. Kochen, putzen, Gartenarbeiten erledigen etc. werden gemeinsam gemacht. Jeder Bewohner bekommt sein Ämtli für zwei Wochen und danach wird gewechselt. So stellen wir sicher, dass unsere Bewohner eine alltagsnahe Tagesstruktur bekommen.